Kurse & UnterlagenProjekte & ErfolgePotentialcheckKontakt
   
 
               
 


 

Erneuern Sie Ihre Gemeinde - Fachkurs zur Förderung der Energiewende

Möchten Sie sich für die Energiewende in Ihrer Gemeinde engagieren?

Dann melden Sie sich jetzt für den eintägigen WWF-Fachkurs in Bern an!

Datum: 3. Mai 2014

Ort: Bern

In unserem Kurs erfahren Sie, wie Sie erneuerbare Energien und Energieeffizienz auf Gemeindeebene fördern können.

Informationen und Anmeldung

Weitere Kurse finden am 20. September 2014 in Zürich und am 22. November 2014 in Bern statt.

Impulstagung vom 14. September in Meilen

“Die Goldküste verliert beim Solarstrom den Anschluss” - so hiess es auf der Titelseite der Zürichsee Zeitung vom 29. April 2013. Darin war zu sehen, dass die Gemeinden im Bezirk Meilen weit bis sehr weit unter dem schweizerischen Solarstromdurchschnitt liegen.

Das kann sich ändern - dank Ihnen. An der Impulstagung vom 14. September erhielten die TeilnehmerInnen konkrete Inputs und die Gelegenheit sich mit anderen Engagierten aus der Region zu vernetzen.

Den Rückblick finden Sie auf:
www.gemeinde-energie.ch/impulstage

Regionale Wertschöpfung durch erneuerbare Energien

Haben Sie gewusst, dass wir in der Schweiz zu über 80% von Energieimporten abhängig sind?

Es geht auch anders. Strom effizienter nutzen, Vollversorgung mit Strom aus einheimischen erneuerbaren Energien oder energetische Erneuerung von Gebäuden: Gerade Gemeinden haben es in der Hand, mit klugem Handeln dafür zu sorgen, dass mit verstärkten Investitionen in diesen Bereichen mehr Wertschöpfung vor Ort geschaffen wird – und weniger Geld ins Ausland abfliesst.


Mit unseren drei Massnahmen-Modulen und weiteren Tools unterstützen wir Sie dabei, in Ihrer Gemeinde die Energiewende einzuleiten. Sie wollen…

… eine 100% erneuerbare Stromversorgung? (Modul Erneuerbar)

… unabhängig werden in der Stromproduktion? (Modul Unabhängig)

… Strom effizienter nutzen und Kosten sparen? (Modul Effizient)


Erfahren Sie das erneuerbare Potential Ihrer Gemeinde:
Zum Potentialcheck

   

Gut für das regionale Klima

 „Energie aus der Region – Arbeit für die Region: Diese Strategie führt zu einer klassischen Win-Win-Situation. Davon profitieren engagierte Gemeinden, innovatives Gewerbe und letztlich auch das Klima. Jeder Franken, der in effizientere Energienutzung und erneuerbare Energien investiert wird, reduziert den Geldabfluss ins Ausland, bringt mehr Versorgungssicherheit und schafft Arbeitsplätze."

Hans-Peter Fricker, ex-CEO WWF Schweiz